PARIS TEXAS

PARIS TEXAS

PARIS TEXAS

Regie: Wim Wenders
Spielfilm | D/F/GB | 1984
Farbe | 147 min
Mono | engl. OF

18. Internationale Hofer Filmtage
1984

Texas, in der Nähe der mexikanischen Grenze. Ein Mann erscheint in der Wüste. Er hat die Grenze illegal überschritten. Er muß schon tagelang zu Fuß unterwegs sein. Er erreicht die ersten amerikanischen Siedlungen und bricht zusammen. Man bringt ihn in ein Krankenhaus. Er hat keine Ausweispapiere und sagt nichts. Der Arzt findet in seiner Brieftasche nur eine Visitenkarte mit einem Namen und einer Adresse in Los Angeles. Er ruft dort an. Es stellt sich heraus, daß der Bruder des jungen Mannes dort wohnt. Er heißt Walt und hat von seinem Bruder Travis seit vier Jahren nichts mehr gehört; er hatte ihn für tot gehalten. Walt setzt sich ins nächste Flugzeug und fliegt zur mexikanischen Grenze …